VfB Germania Halberstadt : BSG Chemie Leipzig

Na Prost Mahlzeit erstmal…es ist echt schon über ein Jahr her, dass ich hier was geschrieben habe?! Könnte an der beruflichen Veränderung liegen. Leider muss ich jetzt seit einem Jahr, wie alle anderen Menschen auch, Vollzeit arbeiten gehen. Das ist irgendwie ganz nett, schränkt aber meine Freizeitgestaltung etwas ein. Ich gelobe hiermit Besserung, vor allem da wir dieses Jahr einiges geplant haben.

Gestern konnte ich das erste Mal offiziell mit einem meiner Kinder zum Groundhopping. Der Termin stand schon länger, ich wollte mir die BSG Chemie in Halberstadt ansehen. Im Moment steht die BSG auf Tabellenplatz eins, die Halberstädter folgen mit zwei Punkten abstand. Der Zufall spielte mir in die Hände, so das ich ein Kind bei Tante und Onkel abladen konnte und das Andere mitnahm.

Danke an dieser Stelle mal an die Halberstädter…nicht. Ein Kartenvorverkauf wär nicht die schlechteste Idee gewesen. So nutzten wir, bzw mein Kind, die Zeit bis zum stressfreien Kartenerwerb für einen Mittagsschlaf, ich erkundete derweil die Gegend um das Friedensstadion. Ganz nett zu sehen, das die Halberstädter Ultras mit Schablonen, Tags und Aufklebern das Stadtbild prägen. So wie ich das mitbekomme ist die Stadt selbst ja durchaus daran interessiert was hier sportlich so abgeht.

Ich hatte mich vorher bei einer Leipziger Fangruppe informiert, was bei besuchen mit Kind zu beachten sei, die Aussage war: nix, zumindest nix besonderes. Das bestätigte sich auch sofort, es waren einige Familien anwesend und die Stimmung war sehr entspannt. Das Wetter hätte besser sein können, dafür kann aber nun weder Halberstadt noch Leipzig etwas. Wir stellten uns in den Block H, von dort aus hatten wir direkten Blick auf die Kurve der Ultras Halberstadt. Diese wiesen mit einem Banner auch auf das Ziel für die Saison hin.

Klarer Auftrag aus der Kurve!

Auf der Gegengraden haben die Leutzscher mit grünen und weißen Luftballons und Konfetti für einen starken Auftritt gesorgt, ich konnte aber noch nicht herausfinden, was auf dem Banner stand…ich recherchiere noch.

Ein schöner Einstieg.

Beide Mannschaften wollten sich die drei Punkte unter den Nagel reißen, mehr Chancen hatten aber die Chemiker. Ich fand, das Halberstadt über weite Strecken ungefährlich war, den Leipzigern fehlte immer das kleine Stückchen Glück. Das machte das Spiel für uns aber um so spannender.

Schöne Chancen gab es!

Ich denke, es bleibt für beide Vereine noch eine Zeit lang spannend, was den möglichen Aufstieg angeht.

Das Wetter wurde zwischendurch übrigens noch ganz angenehm, leider konnten wir uns nicht durchringen eine Stadionwurst zu erstehen, der Weg war uns zu weit. Nette Sache waren aber die Fanordner die im Gästeblock waren, ist bei der massiven Menge an Polizei ein beruhigender Anblick. Ich hoffe alle Besucher sind wieder heil Zuhause angekommen!

Gratisballon!!!

0 Kommentare